Segen zur Eisernen Hochzeit

Segen zur Eisernen Hochzeit in Husum

Am Sonntag, 1. Juli 2018 empfingen Heinz und Helga Stegemann den Segen Gottes zu ihrer Eisernen Hochzeit. Bei der Terminabsprache kamen dem Vorsteher, Priester Ronny Mäder, zunächst Bedenken, da die Handlung genau auf den Sonntag des Gottesdienstes für die Entschlafenen fallen würde. Passt das zusammen??  Ja, das passt! Es ist ein Freudentag hier auf Erden in der Gemeinde, in der Familie aber auch ganz besonders „Drüben“ bei den Voraufgegangenen im Jenseits. Das haben wir im Dienen gespürt, in dem uns die Größe, Gnade, Güte und Liebe unseres himmlischen Vaters zu allen Menschen wieder groß gemacht wurde.

Zur Einleitung der Segenshandlung hatten sich die Geschwister Stegemann das Lied aus dem Gesangbuch 416 gewünscht. „Es lebt in meinem Herzen, gepflanzt von Gottes Hand, ein tiefes, stilles Sehnen nach einem Heimatland…“ Der Inhalt des Liedes spiegelt die  Herzenshaltung des Jubelpaares wieder, so die ersten Worte an das Ehepaar. Im Zurückschauen auf 65 Ehejahre kommen Erinnerungen an viele schöne, freudige, glückliche aber auch an traurige, kraftzehrende Tage und Stunden.  Über allem aber steht die große Dankbarkeit zum Vater im Himmel für seine Liebe, Hilfe und Gnade.    Psalm 106,1:  Halleluja! Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich“, ist das vom Herrn erbetene Bibelwort, welches einen wunderbaren Bogen zwischen dem Gestern, Heute und dem Morgen unserer wundervollen Zukunft schlägt.