Rubinhochzeit

Segen zur Rubin Hochzeit

Am Sonntag den 10. Dezember 2017 empfingen die Geschwister Jürgen und Elvira Schulz aus der Gemeinde Mölln den Segen Gottes zu Ihrem 40. Hochzeitstag.
In der Ansprache an das Brautpaar las der Bezirksälteste Henry Püschel das Wort aus Psalm 29, 11.
"Der Herr wird seinem Volk Kraft geben; der Herr wird sein Volk segnen mit Frieden."

Jede Ansprache an das Brautpaar ist eine persönliche Ansprache, auch wenn die Gemeinde zuhört. Es ist immer eine Freude. wenn um einen Segen gebeten wird. Es ist Ausdruck, dass der Herr mit einbezogen wird. Einbezogen in das Leben, in dem Vertrauen - er führt alles wohl aus.

Auch wenn die persönliche Planung, auch beruflich ganz klar erscheint, gilt es zu erkennen und anzunehmen, wenn der Herr es anders lenkt.

So hat er die beiden zusammengeführt. Finden sich zwei die sich mögen und lieben, ist aber auch Veränderung damit verbunden. Vielleicht wird die Heimat verlassen oder es werden persönliche Dinge hintenangestellt. Als Gotteskinder hoffen wir immer, wie im Psalmwort ausgesagt, auf die Kraft unseres Herrn und Himmlischen Vaters. Das Rubinpaar kann aus den vierzig gemeinsamen Jahren mit Sicherheit ein Buch schreiben und berichten, ja wir haben immer Kraft bekommen und die Hilfe erlebt.

Schwester Elvira Schulz geborene Quade ist in Husum geboren, getauft, versiegelt, konfirmiert und hat am 10.12.1977 mit ihrem Mann Jürgen den Segen zu Ihrer Hochzeit durch den damaligen Bezirksältesten Will Andrich empfangen. (auf dem Foto von 1977 links BÄ Andrich - rechts der Brautvater, der ehemalige Vorsteher W. Quade)                                                
Nun wurde der Wunsch erfüllt, den Segen zur Rubinhochzeit ebenfalls in Husum zu erhalten.

Der Gemeindechor, der Kinderchor, die Instrumentalgruppe und Solisten unter der Leitung der Dirigentin Julia Mäder bereiteten der Feier mit ihren musikalischen Beiträgen einen ganz besonderen festlichen Rahmen.