Segen zur Hochzeit

Am Freitag, den 22.August 2014 empfingen Sigrid Wolbeck-Radünz und Michael Wolbeck den Segen zu ihrer Hochzeit.

Am Freitag, den 22.August 2014 empfingen Sigrid Wolbeck-Radünz und Michael Wolbeck den Segen zu ihrerHochzeit.Bezirksältester Henry Püschel legte dem Traugottesdienst das Bibelwort aus Johannes 13, Verse 34 und 35 zu Grunde. „ Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.“

Verbindung, Segen, Liebe, Treue, Beständigkeit, füreinander da sein, Vergebung, Christus ins Leben nehmen – heute – morgen – und in Ewigkeit.

Das Textwort legte der Dienstleiter zunächst allen, die gekommen waren, in die Seele. „Das ist eine Aufgabe für einen jeden von uns!“

Zur Freude aller spielten zwei junge Glaubensschwestern auf ihren Geigen ein Musikstück und in Vorbereitung auf die Segenshandlung erklang, wie auch schon zum „Einmarsch“ des Brautpaares, ein wunderbarer Tenor Sologesang mit Klavierbegleitung. Auch der Gesang des Gemeindechores und das Spiel der Instrumentalgruppe sowie der Orgel schafften eine wundervolle und dem Anlass entsprechend würdige Atmosphäre, die uns allen noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

RM